Innovationen

Fahren ohne Bremszettel – eine Vision

Links auf Kurzpräsentation und ausführliche Projektvision siehe unten!

Messung der vorhandenen Bremshundertstel bei jedem Güterzug

Mit der Veröffentlichung dieser Vision möchte ich eine Idee in Bewegung bringen und alle Interessierten einladen, mitzuhelfen.

Gesucht sind Projektpartner, in welcher Konstellation auch immer:
Innovative EVU, Infrastrukturbetreiber, Entwickler, Hersteller, Experten etc.!

Das Bremsvermögen von Güterzügen wird heute vor jeder Abfahrt kompliziert berechnet, jedoch im Betrieb nie gemessen. Ob die Zahl auf dem Bremszettel der Realität entspricht, wird nie überprüft. Die Sicherheit von ETCS beruht aber genau auf dieser Zahl!

Hier klafft also eine Lücke, über deren Grösse Viele mutmassen, aber niemand genau Bescheid weiss. Die Ungewissheit führt tendenziell zu unverhältnismässig hohen Sicherheitsmargen in der ETCS-Bremskurvenberechnung, oder sogar zu unnötigen Polemiken über den Instandhaltungszustand der Güterwagenflotte.

Im vorliegenden Beitrag rege ich ein Entwicklungsprojekt an, mit dem diese Lücke geschlossen werden kann:
Ein Bremsleistungs-Messgerät auf der Lok.

Vorteile für die Infrastrukturbetreiber und das Gesamtsystem Bahn:

  • Kapazitätserhöhung der Strecken. Beispielsweise im Gotthard- und Lötschberg-Basistunnel sind die Trassen ein sehr knappes Gut. Mit der Verringerung unnötiger Sicherheitsmargen in den ETCS-Bremskurven der Güterzüge könnten auf diesen Strecken mehr Trassen angeboten werden

Vorteile für die Eisenbahn-Verkehrsunternehmen und Wagenhalter:

  • Verbesserung und Überwachung der bremstechnischen Sicherheit, ohne penalisierende Sicherheitsmargen oder übertriebenen Aufwand in der Instandhaltung
  • Garantierte Erfüllung der ETCS-Bremsdaten
  • Erstmals die Möglichkeit, die real vorhandenen Bremshundertstel der Züge zu messen und zu dokumentieren
    (wichtig im Fall von sicherheitsrelevanten Ereignissen wie Signalfällen oder Zusammenstössen)
  • Datenquelle im Hinblick auf eine zustandsabhängige Instandhaltung der Bremsen (interessant für Wagenhalter)

Lambda-Pi GmbH

Bühlweg 3, 3072 Ostermundigen, Schweiz

Impressum

Mobile: +41 79 367 34 00

Email: senglet@lambda-pi.ch